• Fahrplanauskunft | nah.sh




Sparcard

Mit unserer Sparcard, die ab 20 € direkt beim Busfahrer erworben werden kann, sparen Sie auf die einzelnen Linienbusfahrten bis zu 16 % gegenüber dem Regeltarif. Die Karte bleibt in Ihrem Besitz und kann jederzeit wieder mit 20 bis 100 € aufgeladen werden. Die Sparcard ist unbegrenzt gültig und übertragbar und bei Ihrem nächsten Urlaub weiterhin gültig (Restbeträge werden nicht ausgezahlt oder verrechnet).

Zum einen ermöglicht die Karte Ihnen bequemes, bargeldloses Busfahren und zum anderen wird ein Teil des Erlöses stets von uns gespendet. Bei der ersten Serie unterstützten wir die Siegward-Sprotte-Stiftung, mit der zweiten junge Künstler der Stiftung "kunst:raum sylt quelle" und anschließend das Sylt Archiv.

Mit der aktuellen Serie zum Thema „Sylter Frauen“ gehen fünfzig Cent pro verkaufter Karte an die Söl'ring Foriining, den Sylter Heimatverein der sich auf vielfältige Weise für den Erhalt der Sylter Kultur einsetzt.

Im folgenden stellen wir Ihnen die traditionsreichen Frauen, die die 2017er Edition der Sparcard schmücken, kurz vor:


Gondel Christian Peter Hansen

01.01.1809 - 24.10.1834

 

Gondel Christian Peter Hansen war die erste Frau des bedeutenden Inselchronisten C. P. Hansen und wurde nur 25 Jahre alt. Seit 1960 wird jährlich für besondere Verdienste um die Bewahrung des Sylter Brauchtums der C. P. Hansen-Preis auf Sylt verliehen.


Henriette Hirschfeld

14.02.1834 - 25.08.1911

 

Henriette Hirschfeld erkämpfte sich gegen erhebliche Widerstände („Frauen nicht zum Studium zugelassen”) eine Ausbildung zur Dentistin in Philadelphia / Amerika. Sie war die erste Zahnärztin Deutschlands und der Henriettenweg in Westerland erinnert noch heute an sie.


Maria Engelina

1794 - 1887

 

Maria Engelina war Mutter von 13 Kindern und Tochter des Kapitäns, Landesgevollmächtigten und Heimatforschers Jens Booysen, der einst den längst versandeten Keitumer Hafen anlegen ließ und damit die erste große Blütezeit des Kapitänsdorfs begründete.


Paula Hansen

03.12.1914 - 22.06.2000

 

Paula Hansen tat Großes: Als ihr Großvater ihr, der Gutsituierten aber Kinderlosen,
ein Baugrundstück in Morsum hinterließ, verkaufte sie es und spendete den Erlös für den Bau des Keitumer Friesensaals zur Förderung des dörflichen Gemeinschaftsgefühls.


Merret Peter Clasen

11.04.1789 - 03.05.1869

 

Merret Peter Clasen steht für eine große Sylter Lovestory. Der Norweger Peter Nicolai Lassen strandete in Rantum, Merret und er verliebten sich. Als er abreiste, schwor er, sie zu heiraten. Kein Rantumer glaubte daran, doch sieben Monate
später war er wieder da. 21 Kinder gingen aus der Ehe hervor.